Petra Hartlieb: Ein Winter in Wien

Eine winterliche Geschichte fürs Herz
Petra Hartlieb Ein Winter in Wien Kindler Verlag Rowohlt Cottage Viertel

Ein Winter in Wien ist der Beginn einer vierbändigen historischen Romanreihe von Petra Hartlieb. Das erste Buch spielt in der Vorweihnachtszeit und wir befinden uns etwa im Jahre 1910. Neben zarten Gefühlen spielen auch eine Buchhandlung und Bücher im Allgemeinen eine wichtige Rolle.

Winter in Wien – Darum geht’s:

Die junge Marie, die aus einfachen Verhältnissen vom Dorf stammt, hat sich zum Kindermädchen hochgearbeitet. Angestellt ist sie im Haushalt des österreichischen Arztes und Erzählers Arthur Schnitzler. Eines Tages wird sie in die nahegelegene Buchhandlung geschickt, um ein bestelltes Buch für den Hausherrn abzuholen. Dabei begegnet sie zum ersten Mal dem Buchhändler Oskar, der ihr kurz darauf ein Buch mitbringt und Marie gern wiedersehen möchte…

Eine Geschichte fürs Herz

Dieses Büchlein mit gerade einmal 176 Seiten ist genau das richtige für die besinnliche Vorweihnachtszeit! Vor der Kulisse des tief verschneiten Wiens bzw. des noblen Cottage-Viertels begleiten wir die junge Marie. Das Mädchen stammt aus ärmlichen Verhältnissen und hat es geschafft, Kindermädchen in einem wohlhabenden Haushalt zu werden. Der Hausherr ist kein Geringerer als Arthur Schnitzler, schon zu jener Zeit ein berühmter Mann. Die Kinder lieben sie und Marie gefällt die Arbeit sehr.

Eine ebenso schöne wie schicksalhafte Begegnung in der örtlichen Buchhandlung bringt die Geschichte ins Laufen und Maries Gefühle in Aufruhr. Mit dem eher zurückhaltenden und überaus höflichen Buchhändler Oskar teilt sie die Liebe zu den Büchern und vielleicht noch ein wenig mehr 😉

Liebevolles Setting, sympathische Charaktere

Mit dem Haus der Schnitzlers im Cottage-Viertel schafft die Autorin eine wunderschöne Kulisse, die man sich bildlich vorstellen kann. Verschneite Wege, tanzende Schneeflocken im warmen Licht der Laternen, friedliche Stille – perfekt, um abzuschalten und sich auf Weihnachten zu freuen. Hinzu kommen die liebenswerten Charaktere, allen voran Marie und Oskar. Selbstverständlich ist das Ganze doch sehr vorhersehbar und fast ein bisschen zu schön, um wahr zu sein. Ich bin aber dennoch gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

Fazit: Ein Winter in Wien

Von mir gibt’s eine Leseempfehlung für diese schöne kleine Geschichte, die direkt zu Herzen geht. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und die Charaktere sind wirklich sympathisch. Dazu die winterliche Kulisse – was will man mehr? Am besten liest man das Buch kurz vor Weihnachten, dann passt es meiner Meinung nach wirklich am besten.

Ein Winter in Wien

Autor*in: Petra Hartlieb
Kategorie*n: Historischer Roman
ISBN: 978-3-463-40086-0
Verlag: Kindler
Seiten: 176

Jetzt kaufen bei: *

* Affiliate-Links zur kostenfreien Unterstützung dieses Blogs.