Marta Breen/Jenny Jordahl: Rebellische Frauen – Women in Battle

„150 Jahre Kampf für Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit“
Marta Breen Jenny Jordahl Rebellische Frauen Women in Battle Graphic Novel Feminismus Frauenbewegung

Rebellische Frauen – Women in Battle ist eine Graphic Novel von Marta Breen und Jenny Jordahl. Die beiden Norwegerinnen widmen dieses besondere Buch der 150-jährigen Geschichte der unterschiedlichen Frauenbewegungen überall auf der Welt. Ich habe die Version gelesen, die 2019 bei der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen ist.

Rebellische Frauen – Darum geht’s:

Wahlrecht sowie das Recht auf Bildung, Arbeit, eigenes Einkommen und die Bestimmung über den eigenen Körper – klingt heute für unsere westliche Welt völlig normal, ist aber bei Weitem nicht selbstverständlich. Leider! Dahinter liegt ein Kampf von mehr als 150 Jahren von mutigen Frauen, die einfach nur eines sein wollten: frei und unabhängig. Die Autorinnen zeigen in verschiedenen Kapiteln die Höhepunkte der Frauenbewegung weltweit – von der ersten Versammlung 1848 bis hin zur #metoo-Bewegung.

Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit

Es geht voran, zwar langsam, aber es geht voran. So ist das Fazit der Graphic Novel, die durchaus Hoffnung gibt, weil sie sehr gut aufzeigt, dass sich der Kampf von so vielen Frauen über 150 Jahre hinweg gelohnt hat. Dennoch: In so vielen Teilen der Welt sind Frauen auch heute noch unmündig und nicht einmal ansatzweise gleichberechtigt. Sie werden ferngehalten von Bildung und freier Meinungsäußerung; werden diskriminiert aufgrund körperlicher Aspekte, wie beispielsweise Menstruation. Mit anderen Worten: Es liegt nach wie vor ein harter Kampf vor uns (Frauen).

Dabei geht es in manchen Ländern schlicht um Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung in jeglicher Richtung. Doch auch in so hochentwickelten Teilen der Welt wie Amerika oder Europa gibt’s es nach wie vor einiges zu tun. Gender Pay Gap, Abtreibungsverbote, sexualisierte Gewalt sind dabei nur einige Schlagworte.

Frauen für Frauen

Es wird sich nichts bewegen, wenn nicht jemand vorangeht. Heißt: Wie unzählige Frauen in der Geschichte müssen die Frauen der aktuellen Generation für das einstehen und kämpfen, was sie wollen. Solche Bücher, wie die Graphic Novel von Breen & Jordahl kann dabei helfen, ein Verständnis dafür zu entwickeln – und zwar bei Mädchen und Jungen! Ich würde mir wünschen, dass solche Themen viel stärker Einzug in den Schulunterricht halten. Dafür ist diese Sonderausgabe für die Bundeszentrale für politische Bildung bestens geeignet. Die Graphic Novel ist dort in der Schriftenreihe, Band 10356 erschienen.

Fazit: Rebellische Frauen

Rebellische Frauen – Women in Battle fasst die Geschichte der weltweiten Frauenbewegung(en) sehr gut zusammen. Die Illustrationen sind gut gemacht, der Text erklärend und leicht verständlich auch für eine jüngere Zielgruppe. Für mich eine perfekte Schullektüre, um sich näher mit diesem Thema zu beschäftigen oder im Nachgang in Diskussionen einzusteigen.

Ein weiterer Lese-Tipp zum Thema Frauenbewegung und Feminismus:
Liv Strömquist: Der Ursprung der Welt

Rebellische Frauen - Women in Battle

Autor*in: Marta Breen/Jenny Jordahl: Rebellische Frauen - Women in Battle
Kategorie*n: Graphic Novel
ISBN: 978-3945543658 (HC); 978-3-7425-0356-5 (Ausgabe bpb)
Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
Seiten: 128

Jetzt kaufen bei: *

* Affiliate-Links zur kostenfreien Unterstützung dieses Blogs.