Rose Tremain: Lily

Die berührende Geschichte einer jungen Frau
Rose Tremain Lily Eine Rachegeschichte Insel Verlag London

Lily ist der 2022 beim Insel Verlag erschienene historische Roman von Rose Tremain, die für ihre Werke bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde. In „Lily“ stellt sie die Frage: Wie weit gehen wir, um erlittenes Unrecht zu vergelten?

Lily – Darum geht’s:

London, 1850: Mitten im eisigen Winter findet der junge Polizist Sam Trench ein Bündel mit einem Neugeborenen. Das Findelkind Lily wächst bei einer Pflegefamilie auf dem Land auf, muss jedoch mit sechs Jahren ins Waisenhaus zurückkehren. In dem religiös geprägten Haus herrschen strenge Regeln und harte Strafen sind an der Tagesordnung. Jahre später ist Lily bei einer Perückenmacherin angestellt und führt endlich ein selbstständiges Leben. Als sie Sam Trench wiedertrifft, fühlen sich die beiden zueinander hinsgezogen, doch zwischen ihnen steht eine schwerwiegende Tat, die Lily begangen hat.

„Eine Rachegeschichte“

Dieser Untertitel hat mich neugierig gemacht, ebenso der Klappentext. Von Anfang an weiß man, dass Lily etwas Schlimmes getan hat und dass sie damit rechnet, dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Die junge Frau, gerade einmal siebzehn Jahre alt, hat eigentlich mit ihrem Leben schon abgeschlossen. Rose Tremain baut ihren Roman jedoch so auf, dass man unbedingt wissen möchte, was Lily getan hat und was sie dazu getrieben hat. Die Antworten darauf enthüllen sich nach und nach, es bleibt spannend und gleichzeitig düster und durchaus erschreckend. Tatsächlich handelt es sich um eine Rachegeschichte, gleichzeitig jedoch um die berührend erzählte Lebensgeschichte einer jungen Frau, die viel durchgemacht hat.

Die Figur „Lily“

Abwechselnd erzählt der Roman von Lilys Kindheit – auf dem Land und später im Waisenhaus – und der Gegenwart. Der Start ins Leben war alles andere als leicht für das kleine Mädchen und selbst mit siebzehn sind die düsteren Schatten der Vergangenheit noch präsent. Ihre Vergangenheit mündet in Lilys Tat und die Tatsache, dass sie mit einer Schuld leben muss. Dabei wird klar, wie schwer diese lastet, doch gleichzeitig war es für mich absolut nachvollziehbar, warum Lily so handeln musste. Mir hat ihre Figur insgesamt sehr gut gefallen – ein Mensch, für den Glück lange Zeit keine Option war und der nur ganz langsam im eigenen Leben ankommt.

Einige Menschen sind eng mit Lily verbunden und geben ihr trotz allem Halt. Neben ihrer Pflegemutter sind das auch ihre Chefin, eine Perückenmacherin, und Sam Trench, der mittlerweile Kommissar ist und Lily nie wirklich aus den Augen verloren hat. Zu ihm fühlt sich Lily auch hingezogen, ein Aspekt, den ich ebenfalls spannend fand.

Kleine Stolpersteine

Mir hat das Buch inhaltlich wie sprachlich sehr gut gefallen, doch kleine Stolpersteine gab es. Obwohl unterschiedliche Zeitformen genutzt wurden, um die jeweiligen Stränge der Geschichte zu erzählen, fand ich es doch hier und da verwirrend. Dann brauchte ich kurz, um einordnen zu können, ob wir uns gerade in der Gegenwart, der jüngeren Vergangenheit oder in Lilys Kindheit befinden. Das hätte man evtl. durch Kennzeichnungen noch deutlicher machen können. Außerdem stolperte ich an einer Stelle über das Wort „Bus“ – und das in einem Buch, das 1850 spielt. Hier wäre vielleicht die eindeutigere Bezeichnung Pferde- oder Dampf-Omnibus besser gewesen, denn die gab es zu jener Zeit tatsächlich schon. Dies ist aber wirklich eine absolut subjektiv empfundene Kleinigkeit, die die Lesefreude nicht wirklich trübt 😊

Fazit: Lily

Ich habe „Lily“ innerhalb kürzester Zeit gelesen und war insgesamt sehr berührt von der Geschichte. Der Roman punktet für mich außerdem mit seiner düsteren, eher melancholischen Stimmung und der feinen Zeichnung der Charaktere. Beim und nach dem Lesen stellt sich tatsächlich die Frage, wie man selbst an Lilys Stelle gehandelt hätte. Wie viel erträgt ein einzelner (junger) Mensch und wie weit würde man selbst gehen, um Rache zu üben? Ich für meinen Teil stehe auf Lilys Seite. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Lily

Autor*in: Rose Tremain
Kategorie*n: Roman
ISBN: 978-3-458-64296-1
Verlag: Insel
Seiten: 294
Copyright: Insel Verlag

Jetzt kaufen bei: *

* Affiliate-Links zur kostenfreien Unterstützung dieses Blogs.