Lorenz Stassen: Opferfluss

Lorenz Stassen: Opferfluss

Opferfluss ist der dritte Band um den Kölner Anwalt Nicholas Meller aus der Feder von Lorenz Stassen. Meiner Meinung nach hat er damit den stärksten der bisher drei Bände geschaffen. Ein spannendes Buch, in dem es für Meller wieder sehr persönlich wird. Darum geht’s:...
Elsa Dix: Die Tote in der Sommerfrische

Elsa Dix: Die Tote in der Sommerfrische

Die Tote in der Sommerfrische von Elsa Dix ist genau die richtige sommerlich-frische Abwechslung für trübe Tage! Ich mag ja historische Krimis sehr gern und daher war es keine Überraschung, dass es seinen Weg zu mir gefunden hat. Zumal die Zeit wirklich interessant...
Linus Geschke: Finsterthal

Linus Geschke: Finsterthal

Nachdem mich „Tannenstein“ tief beeindruckt hat, war ich sehr froh, direkt den zweiten Band der Born-Trilogie anschließen zu können, ohne warten zu müssen. Der Fall ist zwar ein anderer, aber die alten Gegner lassen Born nicht los. Darum geht’s: „Drei verschwundene...
Linus Geschke: Tannenstein

Linus Geschke: Tannenstein

Tannenstein – wow, was für ein Thriller! Damit fange ich gleich mal mit dem Urteil an, aber das Buch gehört tatsächlich zu einem der besten Thriller, die ich in letzter Zeit lesen durfte. Nicht zuletzt auch, weil er mich persönlich betroffen machte… Darum...
Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann

Kennt ihr das? Ihr klappt ein Buch zu und müsst unweigerlich lächeln? Und dieses Lächeln hält noch eine ganze Weile an. Es gibt Krimis, Thriller, Romane und es gibt Wohlfühlbücher – „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky ist so ein Wohlfühlbuch. Darum...