Elina Penner: Nachtbeeren

Elina Penner: Nachtbeeren

Nachtbeeren ist Elina Penners Debütroman, der von Nelli erzählt, deren mennonitische Familie als Russlanddeutsche nach Minden übersiedeln. Die Autorin selbst ist ebenfalls in der ehemaligen Sowjetunion geboren und Anfang der 1990er Jahre nach Deutschland gekommen....
Bettina Wilpert: Herumtreiberinnen

Bettina Wilpert: Herumtreiberinnen

Herumtreiberinnen ist nach „Nichts, was uns passiert“ der zweite Roman von Bettina Wilpert. Er spielt in Leipzig und verknüpft das Leben dreier Frauen, die sich zu unterschiedlichen Zeiten im selben Gebäude befinden. Ein Haus voller Geschichte(n) in der Lerchenstraße....
Carsten Henn: Der Geschichtenbäcker

Carsten Henn: Der Geschichtenbäcker

Der Geschichtenbäcker ist nach „Der Buchspazierer“, der zweite Roman von Carsten Henn, der in einer nicht näher genannten deutschen Kleinstadt spielt. Die Hauptrollen spielen diesmal jedoch eine ehemalige Tänzerin und ein Bäcker, der ursprünglich aus Italien kommt....
Zoë Beck: Paradise City

Zoë Beck: Paradise City

Paradise City ist ein Thriller – oder wohl eher eine Dystopie – von Zoë Beck, der 2020 erschienen ist. Die Autorin schildert darin eine Zukunftsversion von Deutschland, die auf den ersten Blick nett erscheint, auf den zweiten Blick jedoch ziemlich düster ist… Paradise...
Verena Keßler: Die Gespenster von Demmin

Verena Keßler: Die Gespenster von Demmin

Die Gespenster von Demmin ist der Debütroman von Verena Keßler. Mit viel trockenem Humor und Formulierung „on point“ schildert sie die Herausforderungen des Erwachsenwerdens. Gleichzeitig nimmt sie sich ein Stück deutsche Geschichte vor. Das Ergebnis: eine sehr...